Zum Inhalt springen

Aphasie - was ist das?

Der Fachbegriff Aphasie bezeichnet eine Sprachstörung. Das Denken ist dabei nicht mitbetroffen. Aber es ist für Betroffene oft schwierig, das Gedachte auszusprechen oder passende Wörter zu finden.

Auch das Verstehen von Sprache kann eingeschränkt sein. In einigen Fällen sind auch das Lesen und das Schreiben beeinträchtigt.

Was tun, wenn mich mein Gegenüber nicht versteht?

Das Verstehen von Sprache ist die Basis zur Kommunikation.

  • Geduld: Unter Umständen kann es einige Zeit dauern bis gehörte Informationen im Gehirn angekommen sind und verstanden werden. Warten Sie daher ab, bevor Sie weiter sprechen.
  • Langsames, betontes Sprechen: Von einer Aphasie Betroffene orientieren sich oft an Schlüsselwörtern. Das sind geläufige Wörter mit grosser Aussagekraft. Betonen und widerholen Sie diese Schlüsselwörter bei Bedarf.
  • Vermeiden von schnellen Themenwechsel. Stellen Sie sicher, dass das Gesprächsthema bekannt ist resp. verstanden wurde.
  • Normale Lautstärke: Sprechen Sie in gewohnter Lautstärke. Das Problem liegt an der Verarbeitung der Informationen im Gehirn und nicht am Hörvermögen.

Zum Thema Aphasie gibt es in der Klinik Lengg regelmässig Infoveranstaltungen

Für mehr Informationen

Fachleitung Logopädie und Dysphagie
Team stationäre Rehabilitation

+41 44 387 69 51